Animoto

Aus IMB-E-Tutorials
Wechseln zu: Navigation, Suche

Animoto logo.jpg

animoto.com

  1. Brainstorming: http://www.mindmeister.com/maps/show/23111698
  2. Making-Of: http://www.youtube.com/watch?v=cEcrD5SUVhs

Grundlagen und Kurzbeschreibung

Was ist Animoto?

Animoto produziert innerhalb von wenigen Minuten einen Movieclip aus beliebigen Fotos, der automatisch im Takt eines frei zu wählenden Songs geschnitten wird.

  1. Was kann Animoto?
    • Animoto ermöglicht den Download auf den eigenen Rechner sowie den Upload des Videos nach MySpace oder Facebook, in einen Blog, als E-Mail oder nach YouTube.
  2. Was benötigt man für die Nutzung von Animoto?
    • Web-Browser, JavaScript im Browser und Flash 9 oder höher.
  3. Wo findet man Animoto?
  4. Wer steht hinter "Animoto"?

Animoto wurde 2006 von Brad Jefferson und Jason Hsaio gegründet. Die Entwickler von Animoto haben bereits Shows für MTV, Comedy Central und ABC produziert. Animoto hat 2007 sein erstes Produkt für Benutzer ins Netz gestellt und sukzessive weiterentwickelt. Es gibt eigene Accounts und Versionen für Professionisten. Die Animoto Version für den privaten Gebrauch ist sehr schnell bekannt geworden, seit der Einführung im Mai 2009 können schon 350.000 registrierte Benutzer gezählt werden. Es wurde ebenso eine Facebook Application kreiert, die Benutzer dazu befähigt Fotos direkt aus Ihrem Facebook Album zu holen.

  1. Kosten und Funktionsumfang

Laut den allgemeinen Geschäftsbedingungen (Stand 14.06.2009) gibt es ein Limit von einem Account pro Person. Animoto limitiert auch den maximalen Plattenplatz pro Account auf 1 Gigabyte. Accounts werden gelöscht, wenn man sie mehr als 12 Monate nicht benutzt.

  BASIC ALL-ACCESS PASS PROFESSIONAL
Anzahl der Videos unlimitiert unlimitiert unlimitiert
Länge der Videos 30 Sekunden kein Limit kein Limit
Download der Videos nein ja ja
Videos in DVD-Qualität nein 5$ pro Video kein Limit
Commercial use der Videos nein nein ja
Video Upgrade      
Video in voller Länge 3$ pro Video inkludiert inkludiert
Video in DVD-Qualität nein 5$ pro Video inkludiert
Preis FREE 30$ pro Jahr 249$ pro Jahr


Kurzanleitung

Animoto erstellt ein Video in drei Schritten:

  1. „images“ (Bilder bereitstellen)
    Hierfür gibt es drei Möglichkeiten:
    • „upload from your computer“ (Bilder werden vom eigenen PC hochgeladen)
    • „retrieve from another site“ (hier besteht die Möglichkeit eigene Bilder aus flickr, facebook, SmugMug, Picasa oder photobucket) zu verwenden oder
    • “select from our collection” (in animoto bereitgestellte Bilder stehen hier zur Auswahl)
  2. „music“ (Musik auswählen)
    Hierfür gibt es zwei Optionen:
    • „select from our collection“ (Hier wählt man den gewünschten Titel aus diversen Genres)
    • „upload from your computer“
  3. “Finalize your video” (Fertigstellung)
    Nun bietet animoto noch einige Optionen:
    • „Video length“ (je nach Credits „Animoto Short“ oder “Full-length video“ möglich; im Gratis modus nur „Animoto Short“)
    • „Image pacing“ (Option nur bei “Full-length video“ möglich)
    • „Video cover screen“ (eines der gewählten Bilder fungiert als Cover)


Nach einem Klick auf „continue“ sind noch

  • „Title“ (Titel),
  • „Description“ (Beschreibung) und
  • „Producer name“

auszufüllen; nach einem Klick auf „create video“ wird der Film in sechs Schritten automatisch erstellt:

  • initialing video
  • analyzing video
  • analyzing music
  • customizing video
  • waiting in render queue
  • rendering video



FAQ

Wie lange dauert es, ein Video zu erstellen?

Es dauert nur einige Minuten, um ein 30 Sekunden-Video (Gratisversion) zusammen zu stellen, die Zeit, die Animoto benötigt, um das Video fertig zu stellen, hängt von der Größe der Bilder ab, hier ist ein "Downsizing" großer Bild-Dateien zu empfehlen. Es wird empfohlen, das "Downsizing" auf nicht weniger als 640x426 (oder ca. 50kb pro Bild), und nicht mehr als 1024x768 (oder etwa 100kb pro Bild).

Was macht Animoto bei der Erstellung des Videos?

Animoto verwendet eine patentierte “pending-technology” um die Bilder und die Musik bezüglich ihrer Struktur, des Genre, der Energie und des Rhythmus zu analysieren bevor es einen Entwurf für die Bewegungsmuster des Videos entwickelt.

Wie viele Bilder kann man verwenden?

24-40 Bilder können pro Minute im Video angezeigt werden, dies hängt vor allem vom Tempo der Musik ab.
Für einen 30 Sekunden Film sollten sie nicht mehr als 15-20 Bilder verwenden. Sie bekommen vom System eine Meldung, dass nicht alle Bilder für den Clip verwendet werden, wenn sie zu viele Bilder für die gratis Version hochgeladen haben.
Die Länge eines Animoto Videos wird durch die Zahl Bildern festgelegt und die Musiklänge die Sie wählen.

In welchem Format müssen die Bilder sein?

Bilder müssen im JPEG- oder GIF-Format und nicht größer als 5 MB groß sein. Die Musik muss im mp3-Format sein. animoto hat (im Mai 2009) 225 kommerziell lizensierte Lieder in seiner Musikbibliothek.

Was ist die Spotlight-Funktion?

Die Spotlight-Funktion ermöglicht es, Schwerpunkte auf bestimmte Bilder zu legen. Die Aktivierung der Funktion erfolgt durch einen Klick auf die thumbansicht des Bildes (Drücken der STRG-Taste , wenn mehr als ein Bild mit der Spotlight-Funktion versehen werden soll) und anschließend auf "Spotlight".

Ist es auch möglich Text anzuzeigen?

Nach dem Hochladen oder Abrufen der Bilder, kann mittels der „T-Taste“ Text hinzugefügt werden.

Account anlegen

SCREENCAST "sign up"

Animot ist über die Internetadresse http://www.animoto.com/ erreichbar. Das von Animoto angebotene Service ist nur für registrierte User benutzbar. Die Registrierung erfolgt über den Link-Button "Sign Up" am rechten oberen Bildschirmrand. Für die Registrierung benötigt Animto folgende Daten:

  • email: Die E-Mail Adresse des Users.
  • password/conform passowrd: Das Passwort für einen Animoto Account muss mindestens 4 Zeichen lang sein.
  • first name: Der Vorname muss min. 2 Zeichen lang sein.
  • last name: Der Zuname muss min. 2 Zeichen lang sein.
  • country: Das Land wird in einem Drop-Down Feld gewählt.
  • ZIP / Postal Code: Die Postleitzahl muss mindestens ein Zeichen lang sein.
  • male / female: Die Wahl des Geschlechts erfolgt über die Optionsfelder male / female
  • Date of birth: Das Geburtsdatum muss im Format dd/mm/yyyy eingegeben werden. Hinweis für Personen über 100 Jahren: Sie können bei Animot leider nicht mit Ihrem realen Geburtsdatum registrieren. Animot überprüft das Geburtsdatum und lässt Geburtsdaten nach der Regel "geb.datum < aktuelles Datum - 100 Jahre" nicht zu. Ähnliches gilt für Personen unter 14 Jahren.

Milestones:

  1. www.animoto.com im Browser aufrufen
  2. sign up (rechts oben)
  3. Daten in das Formular eingeben (E-Mail, Passwort, Passwort bestätigen Vorname, Zuname, Land, Postleitzahl, Geschlecht, Geb.Datum Achtung bei der Datumsangabe)

Arbeiten mit Animoto

(1) let's get your images

Bilder hochladen
UPLOAD IMAGES

SCREENCAST "Bilder hochladen"
Text zum Screencast
  • Sie haben ANIMOTO bereits im Browser geöffnet und sich mit Benutzername und Kennwort angemeldet.
  • Um eine neues Video zu erstellen, klicken Sie auf "create video".
  • Wenn sie die Gratis-Version verwenden, klicken Sie auf "animoto short". - Sie können nun ein Video im Umfang von maximal 30 Sekunden mit 12 bis 15 Bildern erstellen.
  • Sie haben nun 3 Möglichkeiten, die Bilder bereitzustellen.
    • „upload from your computer“ (Bilder werden vom eigenen PC hochgeladen)
    • „retrieve from another site“ (hier besteht die Möglichkeit eigene Bilder aus flickr, facebook, SmugMug, Picasa oder photobucket) zu verwenden oder
    • “select from our collection” (in animoto bereitgestellte Bilder stehen hier zur Auswahl)
  • Hier wählen wir "upload from your Computer". Der Explorer öffnet sich und sie können den gewünschten Ordner wählen.
  • Wenn Sie Fotos wählen, achten Sie darauf, dass Sie dieser zuvor in eine entsprechende Größe gebracht haben.
  • Nun markieren Sie die gewünschten Bilder und klicken auf "Öffnen".
  • Nun erfolgt der Uplaod. Dieser Vorgang kann je nach der Performance der Verbindung einige Minuten in Anspruch nehmen.
  • Sie haben nun die Möglichkeit, die Reihenfolge der Bilder zu ändern.
Optionen
UPLOAD IMAGES

SCREENCAST "Optionen"
Text zum Screencast
  • Sie haben bereits die gewünschten Bilder hochgeladen und sehen die Thumbnails vor sich. Nachdem Sie die Reihenfolge der Bilder festgelegt haben, werfen wir nun einen Blick auf die Symbole am unteren Rand.
  • Hier werden Ihnen fünf Möglichkeiten geboten:
    • "add more": Sie können weitere Bilder hinzufügen; wir wählen hier "retriev from another site". Aus den fünf zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, wählen wir beispielsweise PICASA. Hier ist es möglich, aus den bereits upgeloadeten Bildern zu wählen. Nach einem Klick auf "continue" muss der Webseite animoto.com noch der Zugriff gewährt werden. Nun werden meine Alben in ANIMOTO angezeigt und ich kann durch Klicken auswählen. Nach der Bestätigung durch einen Klick auf "retrief", werden die Bilder hochgeladen.
    • "add text": Jedes einzelen Bild kann mit einem Text versehen werden. Wählen Sie ein Bild aus und verwenden Sie diese Option, indem Sie auf die Schaltfläche "add text" klicken. Tragen Sie nun einen **"rotate": Die Bilder können gedreht werden.
    • "spotlight": Mittels dieser Funktion können Bilder hervorgehoben werden. Um mehrere Bilder zu wählen, muss die STRG-Taste gedrückt werden.
    • "delete": Markierte Bilder werden durch das Klicken dieser Funktion gelöscht.
  • Durch Klicken auf "continue" kommt man zum nächten Menüpunkt "music".

(2) music

B
let's: choose some music
select from our collection

let's choos some MUSIC

SCREENCAST "Optionen"
Text zum Screencast let's: choose some music - select from our collection
  • Sie haben im Bereich 2 "let's choose some music" die Möglichkeit Musik von animoto zu wählen, oder eigene Musik hoch zulanden.
  • Wählen Sie select from our collection
  • Wählen sie eines der vorgestellten Genres
  • Sie haben nun die Möglichkeiten:
    • Play: Das Musikstück anzuhören
    • Info: mehr über den Artist zu erfahren
    • Select: das Musikstück auswählen
  • Sie erhalten nun Informationen über den Titel und den Artist und können sich das Musikstück noch einmal anhören.
  • Mit change soundtrack könne Sie den Auswahlvorgang wiederholen.
  • Mit save and continue wird das Musikstück für den Film übernommen.

Screencast: http://www.youtube.com/watch?v=4AaGI9yvz1I

upload from your computer
let's choos some MUSIC
Text zum Screencast - upload from your computer
  • Wählen Sie upload from your computer
  • Reminder: Hier finden sie Hinweise zur rechtlichen Situation
  • Upload from your computer - wählen sie das gewünschte mp3-File
  • Der Upload wird durchgeführt
  • Sie erhalten nun Informationen über den Titel und den Artist und können sich das Musikstück noch einmal anhören.
  • Mit change soundtrack könne Sie den Auswahlvorgang wiederholen.
  • Mit save and continue wird das Musikstück für den Film übernommen.

Screencast: http://www.youtube.com/watch?v=eiBapTDZHaY

(3) finalize

finalize your VIDEO
FINALIZE YOUR VIDEO

SCREENCAST "Video Toolbox"
Text zum Screencast
  • Wählen Sie Schritt 3 finalize your VIDEO
  • Video cover screen - hier können Sie auswählen, welches von den Bildern aus ihrer Auswahl auf dem Cover Startseite zu sehen sein soll
  • Klicken sie auf den Button continue
  • Geben Sie in der nächsten Eingabemaske den Titel des Clips und eventuell eine Bescheibung ein. Die Beschreibung (Description) bleibt während den ganzen Filmes unter dem Bild als Text stehen. Als Producer name wird der Benutzername genommen, dieser kann aber auch geändert werden.
  • Mit einem Klick auf den Button Create Video beginnt die automatische Konvertierung der Fotos in einen Film. Dieser Vorgang kann einige Minuten dauern.


(4) Share, edit, remix etc. - Video Toolbox

Video Toolbox
VIDEO TOOLBOX

SCREENCAST "Video Toolbox"
Text zum Screencast
  • Klicken Sie auf die Buttons über dem Film, um den Film in Facebook, Twitter oder MySpace hochzuladen oder Sie können den Film auch hier über den Button direkt versenden.
  • Klicken Sie auf den Button Video Toolbox welcher sich unter dem fertigen Video befindet.
  • Klicken Sie auf Upload to YouTube um ihn direkt dort hochzuladen.
  • Klicken Sie auf Embedded. Hier bekommen Sie den Code um den Film in Ihre Homepage oder Blog einzubauen.
  • Klicken Sie auf Card dort können Sie eine vorgefertigte Grußkarte versenden.
  • Klicken Sie auf Share – Hier kommen Sie zur Eingabe der Mailadresse und eines Begleittextes, mit dem Sie Ihren Videoclip an Freunde schicken können.
  • Klicken Sie auf Edit, Sie kommen wieder zurück zur Eingabe und können hier Fotos wegnehmen, hinzugeben und auch die Musik ändern, mit einem Klick auf Finalize wird das Video wieder automatisch fertiggestellt.
  • Klicken Sie auf I-click Remix – es beginnt sofort eine Routine, die die Fotos anders rendert mit gleicher Musik und gleichen Einstellungen. Achtung, wenn Sie hier mehrmals draufklicken, bekommen Sie verschiedene Versionen des Videoclips mit gleichem Inhalt nur anderem Aussehen.
  • Klicken Sie auf Edit um einen neuen Film zu erstellen.
  • Klicken Sie auf Delete um den Film direkt von hier aus zu löschen.


Einsatz von Animoto in der Schule

Animoto eignet sich vor allem für Kurzpräsentationen von Fotos. Umfangreichere Shows sind - in der Gratis-Version - aufgrund der zeitlichen Begrenzung auf 30 Sekunden nicht zufriedenstellend zu bewerkstelligen. Die Möglichkeit Text einzufügen beschränkt sich auf Titel und Untertitel, was für kurze Bildmitteilungen durchaus passend ist (siehe Beispiel unten), für Präsentationen, die über die Verwendung von Fotos hinausgehen, sind die zur Verfügung stehenden Werkzeuge nicht ausreichend. Es gibt die Möglichkeit für Schulen einen Animoto-Education-Zugang - http://animoto.com/education/signup - zu beantragen, dieser sollte laut Beschreibung die zeitliche Begrenzung nicht aufweisen; der Anmeldevorgang endet jedoch nicht in einer sofortige Freischaltung, sondern es erfolgt die Mitteilung, dass vorerst eine Prüfung erfolgt. Die von mir versuchte Anmeldung für den Animoto-Education-Zugang ist bereits Wochen her, ohne dass eine Rückmeldung erfolgt wäre.

Einsatz und Stärken von Animoto

Oben genannte Einschränkungen reduzieren den Einsatz von Animoto auf die Präsentation; die Stärken sind vor allem die sehr einfachen Handhabung, die Möglichkeit einer Neubearbeitung sowie die Vielfalt der Publizierungsvarianten: Ob als Greeting Card versenden oder in eine Web-Site oder in einen Blog einbinden, ob das Exportieren nach Youtube oder die Verwendung in Facebook, Twitter oder Myspace, alles geschieht sehr einfach, logisch und lässt sich auch von jüngeren Schülern problemlos durchführen.Die Comments-Funktion erlaubt es auch, mit anderen Usern in Kontakt zu treten.

Zusammenfassung

Animoto eignet sich hervorragend für den Einsatz in Volksschulen; einerseits sind die Filmchen im Handumdrehen produziert, andererseits ist Animoto mit seinen vielfältigen Möglichkeiten im Bereich des Sharings für jüngere Schüler ein guter Einstieg ins Web 2.0.Ein weitere sinnvoller Einsatz ist weiter unten (Skikurs-Online) beschrieben.

Einsatz 1: Ankündigung von Veranstaltungen

Die Spanischgruppe der VHS Krems macht eine Benefizveranstaltung für Nicaragua. Ein animoto Videoclip wurde dazu verwendet, um Freunde zur Veranstaltung einzuladen.

  • Lehren I: Eine kurze Einführung, in die Verwenung von animoto.
    • Gemeinsam wurde eine erstalige Anmeldung vorgenommen, sodass jeder einen Account erhält und weiß, wie mitanimoto gearbeitet wird.
  • Lehren II: Es wurden zuerst Fotos vom Projekt gesucht die für einen Spot verwendet werden dürfen. Um auch Informationstext in den Clip zu bekommen wurden Präsentationsfolien als Bild (JPG) gespeichert, die dann in den Videoclip eingebunden wurden.
  • Lehren III: Jeder hat einen Videoclip erstellt und Feedbacks wurde herangezogen um die Videoclips bei Bedarf neu zusammen zu stellen.

Einsatz 2: Skikurs - Online

Skikurs - Online

Skikurs - Online wird von der Praxishauptschule der Pädagogischen Hochschule Steiermark bereits seit 4 Jahren durchgeführt.
Das Ziel von Skikurs online ist es:

  • Die Wintersportwoche transparent für Eltern, Lehrer/innen, Schüler/innen der Praxishauptschule zu gestalten
  • Die Zahl der teilnehmende Schüler/innen pro Klasse zu steigern
  • Das Image der teilnehmenden Lehrer/inne zu verbessern.


Die Vorbereitung, die Durchführung und die Nachbereitung der Wintersportwochen der zweiten und dritten Klassen erfolgt mit elektronischen Hilfsmittel. Alle koordinierenden Informationen werden vom Leiter der Wintersportwoche vorab auf der Website veröffentlicht (Ausschreibung, Anmeldung...) Die Wintersportwoche selbst wird von den Schülerinnen und Schülern digital Dokumentiert. Dazu werden 6 Notebooks mit auf die Wintersportwoche genommen.
Direkt auf der Wintersportwoche produzieren/poduzierten Schülerinnen und Schüler:

  • Blogs: Schülerinnen und Schüler schreiben am Abend auf freiwilliger Basis alleine oder in Gruppe Berichte über das aktuelle Tagesgeschehen auf der Wintersportwoche.
  • Bilder: Die über den Tag aufgenommen Fotos (Handy, Digitalkamera) werden gesammelt, von der Geräten auf die Notebooks übertragen und gesichtet. Ausgewählte Bilder werden auf der Website der Praxishautpschule veröffentlicht.
  • Wahl des besten Gruppenbildes: Online-Voting für das beste Gruppenbild mit Preisverleihung.
  • Podcast: Radio Dirnberg. Täglich Podcast mit Berichten und Interviews von der Wintersportwoche.
  • Skikurs-Gästebuch: Möglichkeit für Eltern und Freunde Grüße an die Schülerinnen/Schüler zu senden.


Möglicher Einsatz von animoto auf der Wintersportwoche ist das Erstellen von kurzen Slideshows mit Musik (animotos) und deren Veröffentlichung auf der Website der Praxishauptschule und in Sozial Networks. Das Augenmerk bei der Erstellung der Animotos (in Kleingruppen max. drei Schüler/innen) ist die gemeinsame Auswahl der 10 bis 16 Bilder und der Musik für die Slideshow. Ziel dieser Sequenzen ist es Grundlangen der PR (Zielgruppendefinition, verfassen eine Botschaft, kreieren eines Images) zu vermitteln.
Animoto (Skikurs - Online) lässt sich in Peter Baumgartners prototypischen Lehrparadigmen in unterschiedliche Bereiche einordnen.

  • Lehren I: Für das Vermitteln von Faktenwissen (Bedienung von animoto) reicht direkt auf der Wintersport Woche ein kurze schau mir mal zu. Durch die einfache (symbolische) Benutzerführung von animoto treten auch keine Probleme mit der in englischer Sprache gehaltener Website auf.
  • Lehren II: Im Bereich Lehren II steht nicht animoto im Zentrum. Es geht vielmehr darum, die Bilder und Musik für das animot auszuwählen. Es stellt sich die Fragen: Welche Bilder wähle ich? Welche Methoden verwenden wir in der Kleingruppe um uns zu einigen? Wie veröffentlichen wir diese Bilder (Website, social networks)?
  • Lehren III: Durch die Veröffentlichung der Videos auf Website und in social networks erhalten die Schüler/innen auch ein Feedback. (Hinweis: Bereits im Vorfeld werden Eltern und Kolleginnen/Kollegen über Skikurs-Online informiert. Über die E-Mail Adresse wintersportwoche@gmx.at kann dem Kursleiter ständig Feedback geschickt werden, dass auf der Wintersportwoche mit den Schüler/innen besprochen wird). Aus dem Feedack wird neues Wissen generiert und in die weiteren Arbeiten eingebunden.

Einsatz 3: Präsentation der Sportwoche

Schulveranstaltungen wie Schikurse, Projekt- oder Sportwochen sind stets dazu prädestiniert, in Form von Präsentationen den Eltern, Geschwistern, Lehrern und Nicht-Teilnehmenden präsentiert zu werden.

Folgendes Beispiel war ein Versuch dies zu verwirklichen: [ANIMOTO SPORTWOCHE]

Der große Nachteile der Gratis-Version, die Beschränkung auf 30 Sekunden, fällt hier sofort auf: Wenige Fotos mit nur sehr kurzer Betrachtungszeit, zu kurz, um wirklich einen Eindruck zu bekommen.

SWOT Analyse

Die SWOT Analyse soll den Einsatz von animoto.com im Unterricht bewerten. Mit dieser Methode werden innerbetriebliche Stärken und Schwächen (Strength-Weakness) und auch externe Chancen und Gefahren (Opportunities-Threats) betrachtet. Im Bildungskontext können die innerbetriebliche Situation auf die Lernsituation übertragen werden. Die externe Situation (Umweltanalyse) zeigt die Chancen und Gefahren die von Außen kommen auf.

SWOT-
Analyse
Interne Analyse
Stärken (Strengths) Schwächen (Weaknesses)
E
x
t
e
r
n
e

A
n
a
l
y
s
e
Chancen
(Opportunities)
Strategische Zielsetzung für S-O:
Verfolgen von neuen Chancen, die gut zu den Stärken des Unternehmens passen.

einfache Bedienung
kurze Einarbeitungszeit
keine Installation der SW notwendig
einfache online Veröffentlichung

Strategische Zielsetzung für W-O:
Schwächen eliminieren, um neue Möglichkeiten zu nutzen.

nur 30 sec. Videos gratis
geringe Videoqualität und manchmal zu kurz
Oberfläche ändert sich rasant, da ständig neue Entwickelungen hinzukommen. Kann hinderlich für die Bedienung sein.
Gefahren
(Threats)
Strategische Zielsetzung für S-T:
Stärken nutzen, um Bedrohungen abzuwenden.

Klare Richtlinien entwickeln (Was wird wann wo veröffentlicht)
Videos zusätzlich lokal speichern
Strategische Zielsetzung für W-T:
Verteidigungsstrategien entwickeln, um vorhandene Schwächen nicht zum Ziel von Bedrohungen werden zu lassen.

Dokumentation und Veröffentlichung der Richtlinien. Allgemeine Geschäftsbedingungen "terms/privacy: You must be 13 years of age or older to be a User of Animoto's website. By continuing to use the website, you are warranting that you are at least 13 years old and you have the authority to enter into these Terms of Service. If you do not agree with these Terms of Service, immediately stop using the website."
Quellen

Animoto - Spielerei oder Mehrwert?

Animoto taucht im Moment vermehrt in den Web 2.0-Plattformen Facebook, YouTube sowie in Blogs auf. Im Schulbereich kann Animoto vielfältig eingesetzt werden. Die Stärken dieses Tools liegt im einfachen Aufbau, der sehr kurzen Einarbeitungszeit und im einzigartigen Design des produzierten Videos. Selbst für ungeübte Computeranwender ist es problemlos möglich, respektable Ergebnisse zu erzielen. Ob Wandertage, Sportwochen, Konzerte oder andere Events – in wenigen Minuten ist das Video fertig und lässt sich in verschiedenster Weise publizieren. Ein paar Fotos, etwas Musik, ein bisschen warten – wie im Spiel entsteht ein Film.

Die Spielerei wird hier zum Mehrwert.

Vorausgesetzt der Einsatz ist gut geplant und richtig dosiert.

Die Gratisversion mit 30 Sekunden Videosequenzen erlaubt es allerding nur sehr beschränkt Inhalt zu vermitteln. Hier erscheint der Kauf eines Accounts sinnvoll. Inwieweit ein spezieller education-account verfügbar ist, ließ sich noch nicht eruieren.

Weblinks