Beschreibung

Aus IMB-E-Tutorials
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeine Darstellung

Die Leittextmethode repräsentiert eine von mehreren methodischen Neuorientierungen, mit denen der Erwerb von Schlüsselqualifikationen gefördert und dementsprechend das Erreichen der beruflichen Handlungsfähigkeit von Jugendlichen sichergestellt werden soll. Die Ursprünge der Leittextmethode liegen im gewerblich-technischen Ausbildungsbereich (und hier vor allem in der metallverarbeitenden Industrie), wo es in bezug auf die Entwicklung der Leittextmethode richtungsweisende Initiativen einzelner Ausbildungsbetriebe gab.

Verlaufsstruktur für die Arbeit mit Leittexten

Leittexte können als ein zentrales Unterrichtsmedium verstanden werden, das für eine komplexe Lernaufgabe bzw. eine Ausbildungsphase Anleitungs- und Strukturierungsfunktion für den Lernprozess übernimmt. Die Leittextmethode umfasst in der Regel sechs Stufen und basiert auf dem Grundgedanken vollständiger Handlungen der Lernenden.

Fachdidaktik1.jpg