Last.fm

Aus IMB-E-Tutorials
Version vom 30. Juli 2010, 10:48 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Last.fm

Gestalte dein eigenes Radio

…erstelle eine Radiostation, die Musik spielt, die du magst. Machst du selber Musik? Lasse dich direkt dafür bezahlen. Deine Hörer haben wahrscheinlich bereits eine Seite für dich erstellt. Mache mit! Lade deine Musik hoch, und die Leute, die sie lieben werden, bekommen sie zu hören.

Das alles kostet nichts.


Beschreibung der Funktionalität

Alle Besucher von Last.fm können sich auf der Webseite individualisierte Radiostationen wie "ähnliche Künstler" anhören oder in einer umfassenden Musikdatenbank mit über sieben Millionen Künstlern und 65 Millionen verschiedenen Titeln aus allen Musikgenres stöbern.

Registrierte Benutzer können ihre Musik mit der Last.fm-Software "scrobbeln" und somit ihr persönliches Musikprofil erstellen, welches eigene Charts, individualisierte Radiostationen und Musik- und Konzertempfehlungen enthält. Zudem sucht Last.fm auf Grundlage dieser Benutzerprofile nach musikalisch gleichgesinnten Leuten, sogenannten Nachbarn, und bietet seinen Benutzern die Möglichkeit, Freunde hinzuzufügen und Gruppen zu gründen, in denen sich Leute mit gleichen musikalischen Interessen zusammenfinden können.

Scrobbeln (scrobbling/to scrobble) ist das Übermitteln von Musiktiteln an unsere Datenbank - wenn du auf deinem Computer ein Lied anhörst, werden Künstlername, Titel und Album übertragen und zu deinem Last.fm-Profil hinzugefügt.


Typische Elemente von Web 2.0 bzw. von Social Software

Tagging

Lastfm002.jpg

Blog

Lastfm001.jpg

Möglicher Einsatz im Unterricht

Eventuell im Musikunterricht bzw. im Englischunterricht.